Beratung & Kontakt


IPAF - Sicherheitstraining für Bediener von Arbeitsbühnen

IPAF - Sicherheitstraining für Bediener von Arbeitsbühnen

Modular aufgebautes, international anerkanntes und TÜV zertifiziertes Seminar für Bediener von Hubarbeitsbühnen, Grundlage DGUV308-008 (ehemals BGG966)
1-Tages-Seminar unterteilt in Theorie & Praxis mit Prüfung 


Zielsetzung:

Mit dieser Trainingsmaßnahme soll ein Bediener so geschult werden, dass er verschiedene Typen mobiler Hubarbeitsbühnen sicher und effizient bedienen kann. Weiterhin sollen Ansatzpunkte zur wirkungsvolleren Unfallverhütung und zur Beachtung von relevanten Sicherheitsauflagen in der täglichen Praxis aufgezeigt werden. Die Berufsgenossenschaftlichen Grundsätze (BGG) sowie die deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) beziehen sich mit dem Grundsatz DGUV308-008 (ehemals BGG966 - Ausbildung und Beauftragung der Bediener von Hubarbeitsbühnen) unter anderem darauf, dass Bediener von Hubarbeitsbühnen unterwiesen sein sollen und diese Befähigung auch nachweisen können.


Voraussetzungen:

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Ausreichend Deutschkenntnisse
  • Guter gesundheitlicher Zustand
  • Ausreichendes Seh- und Hörvermögen
  • Sicherheitsschuhe

Ihre Vorteile

  • Steigerung der Arbeitssicherheit
  • Weltweit anerkannter Schulungsabschluss
  • optimale Wissensvermittlung in der Kleingruppe
  • Absicherung im Schadensfall für den Arbeitgeber

Bitte beachten Sie, dass bei allen Schulungsformaten eine jährliche Sicherheitsunterweisung vorgeschrieben ist.


Inhalte der Schulungen

Kursinhalte:

  • Typen und Arten von Arbeitsbühnen
  • Sicheres Fahren und Rangieren der Hubarbeitsbühne, korrekte Positionierung und
    angemessene Durchführung der erforderlichen Aufgaben in Innen- und Außenbereichen
  • Kenntnisse der relevanten Arbeitsschutzvorschriften
  • Kenntnisse in Unfallverhütung
  • Kenntnisse der korrekten Anwendung von PSA


Theorie:

  • Typen und Arten von Arbeitsbühnen
  • Einsatzbereiche
  • Sicheres Arbeiten und tägliche Checks vor und nach Betrieb
  • Rechtliche Grundlagen
  • Bedieneranforderungen
  • Gefahrenquellen und Unfallstatistik
  • Technisches Wissen
  • Theoretische Prüfung
     

Praxis:

  • Vorführung und Inbetriebnahme der Maschinen
  • Richtige Anwendung der PSA
  • Sicherheitsaspekte
  • Pflichten im Schadenfall
  • Praktische Prüfung


Kategorien:

  • 1a (Mastbühnen)
  • 1b (LKW- und Anhängerbühnen)
  • 3a (Scherenbühnen)
  • 3b (Gelenk- und Teleskopbühnen)


Ihre Vorteile:

  • Risikominimierung bei Haftungsansprüchen
  • Trägt maßgeblich zur Unfallreduzierung bei
  • Effizienteres Arbeiten durch weniger Maschinenausfallzeiten


Unser Service für Sie:

  • Betreuung durch zertifizierte IPAF-Trainer
  • Bereitstellung eines modernen Schulungsraums inkl. Medientechnik
  • Bereitstellung geeigneter Geräte für den Praxisteil
  • Warm- und Kaltgetränke, Imbiss
  • Schriftliche Trainingsunterlagen und persönliche PAL-Card
    (Gültigkeitsdauer: 5 Jahre) von IPAF

Bitte beachten Sie, dass bei allen Schulungsformaten eine jährliche Sicherheitsunterweisung vorgeschrieben ist.


Termine und Orte

Termine folgen in Kürze.
Keinen passenden Termin gefunden?
Keinen passenden Termin gefunden?
Wir melden uns bei Ihnen!
Absenden

Seminaranmeldung

{_company_data}

Wichtig

Wenn Sie Interesse an unserem IPAF - Sicherheitstraining für Bediener von Arbeitsbühnen haben, dann melden Sie sich bei uns:


Tel:       06659 86-331


E-Mail:  akademie@wemo-tec.com


Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen


Alle Seminare können auch als maßgeschneiderte Inhouseschulung in Ihrem Unternehmen und auf Ihren Maschinen durchgeführt werden. Weitere Termine auf Anfrage. Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und werden auf Grundlage der Gruppengröße kalkuliert. Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns das Recht vor die Termine abzusagen oder zu verschieben.


Bei Stornierung innerhalb von 10 Tagen vor Schulungsbeginn müssen wir 75 % der Seminargebühren in Rechnung stellen


Trainer:
Seminar:

Teilnehmer

Teilnehmername toggle löschen

Jahre