Beratung & Kontakt


WEMO-tec Akademie

Beständiges Schulungsangebot in der Region

Neue Wemo-tec Akademie startet im November 2014 Schulungsprogramm für den sicheren Umgang mit Arbeitsbühnen, Minikrane, Spezialmontagekrane und Staplern.

Nicht nur die Vermietung von Hubarbeitsbühnen, Minikrane, Spezialmontagekrane und Staplern zählt zum Geschäftsbereich Arbeitsbühnen der Wemo-tec GmbH. Auch die notwendigen Bedienerschulungen werden im hauseigenen Trainings-Center durchgeführt – bisher auf Anfrage. Jetzt geht der Spezialist für sicheres Arbeiten in der Höhe noch einen Schritt weiter: Mit der neuen Wemo-tec Akademie stellt das Unternehmen ein kontinuierliches Schulungsprogramm mit festen Jahresterminen auf die Beine. „Wir haben in den vergangenen Monaten und Jahren eine zunehmende Nachfrage nach unseren Schulungen festgestellt“, erklärt Antuan Sciacca, Abteilungsleiter Arbeitsbühnen, „und mit diesem Trainingsangebot darauf reagiert.“ Auf dem Schulungsplan stehen die Ausbildungen zum Staplerfahrer, Kranfahrer und Hubarbeitsbühnen-Fahrer. Alle Schulungen berücksichtigen die jeweils gültigen Vorschriften, Richtlinien und Gesetze des Arbeitsschutzes, der Betriebssicherheitsverordnung sowie der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Zudem ist die Wemo-tec GmbH ein zertifiziertes Trainings-Center für Schulungen der International Powered Access Federation (IPAF).

Die 1- bis 2-tägigen Kurse finden in modernen Schulungsräumen der Wemo-tec Zentrale in Eichenzell statt. Zertifizierte Trainer führen sowohl den theoretischen als auch praktischen Teil durch. Mit bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat und die entsprechende Fahrerlaubnis. Auch die von der Berufsgenossenschaft vorgeschriebenen jährlichen Unterweisungen – für Stapler- und Kranschein – sind Teil des festen Angebotes. Ziel ist die Aktualisierung des jeweiligen theoretischen Know-hows.

Der eintägige „IPAF-Managerkurs für Führungskräfte“ soll bei Verantwortlichen in Unternehmen das Sicherheitsbewusstsein für die Arbeit mit Hubarbeitsbühnen schärfen. Denn Versäumnisse im Arbeitsschutz können nicht nur gesundheitliche Folgen für den betroffenen Mitarbeiter haben. „Viele Vorgesetzte sind sich nicht im Klaren darüber, dass sie bei Pflichtversäumnissen im Falle eines Arbeitsunfalls persönlich zur Rechenschaft gezogen werden können“, weiß Sciacca. Hier sorgen die Kursinhalte für die notwendigen sicherheitsrelevanten Kenntnisse.

Start der Akademie wird am 04.11.2014 mit der Ausbildung zum Staplerfahrer sein. Mehr Informationen zu Kursen, Terminen und Preisen unter www.wemo-tec-akademie.com oder Telefon 06659/86-300.