Beratung & Kontakt


Welcome Day 2018 – Start der neuen Auszubildenden und Dual-Studenten in der WERNER-Gruppe. Gleich am Anfang ging es weit nach oben.

Welcome Day 2018 – Start der neuen Auszubildenden und Dual-Studenten in der WERNER-Gruppe. Gleich am Anfang ging es weit nach oben.

"JETZT DU!“ so lautet die Aufforderung. Seit dem Azubistart am 1.8. heißt es „JETZT WIR!“ zum ersten gemeinsamen Tag in den Unternehmen der WERNER-Gruppe. Hoch hinaus geht es gleich zu Beginn. Im Zeichen des gemeinsamen Kennenlernens starten insgesamt 27 neue Nachwuchskräfte in verschiedenen kaufmännischen und handwerklich-technischen Berufen mit dem Welcome Day ihr neues Berufsleben in der WERNER-Gruppe. Gemeinsam beginnt man abseits der Betriebe im Hochseilgarten. Zum Start in das Berufsleben wurden dort zahlreiche junge Frauen und Männer begrüßt, die ihre Ausbildung oder ein Duales Studium beginnen.

Jeder kann hier seine Fähigkeiten unter ganz besonderen Bedingungen ausloten. Bei strahlendem Sonnenschein und Leckerem vom Grill endete der Welcome Day mit dem gemeinsamen „Angrillen der Ausbildung“ und lockerem Austausch mit den Personalverantwortlichen der WERNER-Gruppe Lucas Müller, Kathrin Malkmus und Isabell Montry.

In den folgenden Tagen startet der Berufseinstieg in den jeweiligen Unternehmen mit der Vorstellung der Betriebe, und die neuen Auszubildenden erhalten hilfreiche Informationen über Rechte und Pflichten sowie Empfehlungen und Tipps von Ihren Paten aus den älteren Ausbildungsjahrgängen innerhalb eines Azubi-Knigges

In den handwerklichen Betrieben DAMIAN WERNER, WEMO-tec und EPOWIT erlernt man fachliche Kompetenz, deren Ergebnis nach jedem Arbeitstag zu erkennen ist. Besonders interessant sind hier die Möglichkeiten an etwas Großem mit zu arbeiten. Wer kann schon sagen: „das Gerüst an der Kirche in meinem Heimatort habe ich aufgebaut“, „am Bau des teuersten Hotels in Frankfurt oder dem höchsten Bankgebäude Europas habe ich mitgearbeitet“. Gerade die Herausforderungen bei den interessanten Locations und Bauwerken lassen einen Handwerker immer wieder staunen.

In der Industrie muss man die Zusammenhänge erkennen und konsequent lösungsorientiert anwenden um den Produktionsprozess am Laufen zu halten. Bei TECLAC kann man nachher selbstbewusst sagen, man hat mit dafür gesorgt, dass die Griffe und Stoßstangen an Papas Auto die richtige Farbe bekommen haben. Die Erfahrung mit komplexer Anlagentechnik und Robotersteuerung Aufgaben für die Automobilindustrie korrekt zu realisieren ist ein interessantes Feld.

Dem selbst ausgebildeten Nachwuchs gewährt man einen hohen Stellenwert, der die Leistungsfähigkeit der Unternehmen in Zukunft festigen soll. Neben der Ausbildung im Betrieb werden gruppenübergreifend Angebote geschaffen, sich als Nachwuchs untereinander auszutauschen und gemeinsame Unternehmungen zu starten. Der Erfolg der Ausbildung wird mit zahlreichen Auszeichnungen belegt. In 2017 wurde etwa Dietrich Wanner nach dem Sieg auf Landesebene auch Bundessieger der Trockenbaumonteure in seinem Abschlussjahrgang. Alle Auszubildenden sind aufgefordert sich zu beweisen und zu zeigen, was in Ihnen steckt. Die Basis dafür bekommen sie kompetent vermittelt.

Auf der Karriere-Seite der WERNER-Gruppe www.wernergruppe-jobs.com sind weitere Informationen zur Ausbildung, Praktika, Studium und Berufsmöglichkeiten zu finden. Aktuell stehen 21 Ausbildungsberufe und 5 duale Studiengänge zur Wahl. Interessierte werden aufgefordert, ein Unternehmen der WERNER-Gruppe mal direkt kennenzulernen. Auch für das Ausbildungsjahr 2018 sind noch Ausbildungsplätze frei – also noch schnell bewerben! Die Ausbildungsbeauftragten helfen hier gerne weiter. Kontakt auf www.wernergruppe-jobs.com.

 

Info über die WERNER-Gruppe und die Ausbildungsmöglichkeiten im Landkreis Fulda:

Die WERNER-Gruppe ist eine Unternehmensgruppe mit einer 110-jährigen Geschichte. Die sieben hoch spezialisierten Unternehmen sind breit aufgestellt. Aus einem Handwerksbetrieb ist eine Firmengruppe mit breitem Angebotsspektrum und einer Vielzahl an Berufsbildern und etwa 1.380 Mitarbeitern geworden.

Ausgebildet werden Nachwuchskräfte in der Region Fulda an den Standorten Kalbach (www.damianwerner.de), Fulda (www.teclac.de) und Eichenzell (www.wemo-tec.com und www.epowit.com) in zahlreichen attraktiven Ausbildungsberufen mit Zukunft!

Kai Diegelmann, WERNER Holding GmbH, 1.8.2018


Azubi 01.08.2018_1
Azubi 01.08.2018
Azubi 01.08.2018

Bildunterschrift: „JETZT WIR!“ – Die neuen Auszubildenden und Dual Studenten der WERNER-Gruppe sowie deren Ausbildungspaten.