Beratung & Kontakt


Waldschlößchenbrücke Dresden

Brückeninspektion im Jahrhunderthochwasser

Heinz Manz und Norbert Schleicher erlebten das Elb-Hochwasser auf der Waldschlößchenbrücke in Dresden hautnah.

Gemeinsam mit zwei Prüfingenieuren steht Heinz Manz im Arbeitskorb des Brückenuntersichtgerätes AB 19/SDL. Unter ihnen die reißende Elbe. Seine Stimme kämpft gegen das Rauschen des Wassers und das Knattern eines Bundeswehr-Hubschraubers an. Der Helikopter fliegt dicht über dem Fluss und drückt gerade mit seiner Rotor-Fliehkraft einen entwurzelten Baum in Richtung Ufer. Dort verzurrt die Feuerwehr den mannsdicken Baumstamm, bevor dieser die Waldschlößchenbrücke erreicht. Oben auf der Brücke steht Norbert Schleicher. Er beobachtet die Elbe flussaufwärts und hält Ausschau nach Treibgut, das zur Unterbrechung der Brückenprüfung führen könnte. Er gibt grünes Licht und Heinz Manz taucht mit dem Korb wieder hinunter zum nächsten Brückenpfeiler.

 

Eigentlich sollten es zwei gewöhnliche Brückeninspektionen werden. Vom 03.-07.06.2013 waren Heinz Manz und sein neuer Kollege Norbert Schleicher in Dresden. Ihr Auftrag: Zunächst das Berliner Ingenieurbüro Jürgen Paul GmbH bei der Bauabnahme der neuen Waldschlößchenbrücke unterstützen. Danach die Prüfung der rund 2 km flussabwärts gelegenen Albertbrücke ermöglichen. Beide Brücken verbinden den Dresdner Stadtverkehr zwischen dem nördlichen und südlichen Elbufer.  

 

Das Hochwasser machte der Planung jedoch einen Strich durch die Rechnung. Der Wasserstand der Elbe stieg am 04. Juni auf 8,57 m. Normaler Pegel: 2,50 m. Die Elbauen waren überschwemmt. Bundeswehr, Rotes Kreuz, THW – überall Einsatzkräfte. Und mittendrin die beiden BU-Fahrer auf der Waldschlößchen-brücke. Das Steuern des Korbes erforderte unter diesen Bedingungen enorm viel Konzentration. Im Laufe des Tages stellte sich heraus, dass die Inspektion der Albertbrücke aufgrund des Pegelstands unmöglich war. Also musste ein Plan B her. Spontan nutzte die Firma Franz Dietrich aus Hannover das BU-Gerät für die restliche Woche. Sie beseitigte die festgestellten Mängel am Korrosionsschutz der Waldschlößchenbrücke.


Waldschlößchenbrücke Dresden
Waldschlößchenbrücke Dresden 2
Waldschlößchenbrücke Dresden 4