Beratung & Kontakt


Schutz vor Blitzschlag

Schutz vor Blitzschlag

Die Holz-Silos des Unternehmens Pfeifer in Lauterbach wurden in luftiger Höhe mit einem Blitzschutz versehen. Außendienstler Thomas Armbrüster hat für die Arbeitsbühne gesorgt.

Die Pfeifer Holding GmbH aus dem österreichischen Imst betreibt in Lauterbach ein Holzwerk, in dem Schnittholz und Pressspanklötze hergestellt werden. Mit den dabei anfallenden Sägespänen wird in einem Biomasseheizkraftwerk Biostrom produziert. Gelagert werden die hölzernen Materialien in gigantischen metallenen Silos, die durch ihre Höhe von etwa 35 Metern ein prädestiniertes Ziel für Blitzschläge darstellen. Blitze und Holz sind keine gute Kombination – daher wurde nun von der Firma Zeitz Blitzschutz Systeme GmbH ein Schutzsystem installiert. Thomas Armbrüster stellte für diesen Einsatz eine Gelenkteleskopbühne des Typs GTD 432 mit Dieselantrieb bereit, die bis zu 43 Meter austeleskopieren kann.

Schnelle Arbeit, langsame Fahrten

„Holz ist bekanntermaßen sehr leicht entzündlich, daher wollte man bei den großen Silos kein Risiko eingehen und hat entschieden, einen Blitzschutz zu montieren. Nach einem Tag Arbeit war die Installation bereits abgeschlossen – unser Auftraggeber hat sich gut mit der Teleskopbühne ausgekannt, obwohl die Bedienung nicht ganz unkompliziert ist“, erzählt Thomas Armbrüster. Er gehört seit August zum Kader der WEMO-tec und kümmert sich als Außendienstler um den Vertrieb von Arbeitsbühnen. „Die meiste Zeit hat das Umsetzen der Arbeitsbühne gekostet. Ist die Bühne einmal austeleskopiert, geht es nur noch in ‚Slow Motion‘ vorwärts. Das Schneckentempo ist notwendig, weil wir den sogenannten ‚Peitscheneffekt‘ vermeiden müssen – bewegen wir die Arbeitsbühne im austeleskopierten Zustand zu schnell, kann sich der Auslegearm aufschaukeln. Eine gefährliche Situation“, erklärt Armbrüster.

Persönliche Übergabe direkt vor Ort

Da die GTD 432 zum Zeitpunkt der Vermietung bereits auf dem Hof der Firma Pfeifer stand – die Maschine wurde vorher für andere Arbeiten gebraucht – konnte sie vor der Auslieferung nicht in der WEMO-tec-Werkstatt überprüft werden. „Das habe ich direkt vor Ort übernommen. Ich habe die einwandfreie Funktion aller Systeme der Arbeitsbühne gecheckt, es war aber alles in bester Ordnung“, erzählt Armbrüster, der als direkter Ansprechpartner für seine Kunden ab und an auch einen besonderen Service wie diesen anbietet. „Für mich steht die Zufriedenheit unserer Kunden im Mittelpunkt meiner Arbeit. Auch diesmal hat wieder alles gut geklappt“, so Armbrüster.


Schutz vor Blitzschutz