Beratung & Kontakt


Neuer Kran-Llw-Zug für die Abteilung Gerüstbau

Neuer Kran-Lkw-Zug für die Abteilung Gerüstbau

Edwin Kreß stellt den neuen PS-starken Kran-Lkw-Zug der Gerüstbauer vor.

Der neue Kran-Lkw-Zug steht in der Eichenzeller Firmenzentrale. Das Fahrgestell von MAN, Aufbau von Firma Möller in Motten, Kran von Palfinger und Anhänger von Fellechner.

Der Zug bietet alles, was heute topaktueller, technischer Standard ist: Der 17,6 mt Palfinger-Kran PK 18502 SH High Performance hat eine hydraulische Reichweite von bis zu 17 Meter. Sein Schwenkbereich liegt bei 420°. Der 6-fach-Ausschub wird per Funkfernsteuerung bedient. Das aktive Schwingungsdämpfungssystem verhindert das Nachschwingen der Last am Kran. Eine weitere Raffinesse ist die Heckmontage des Krans. Dadurch kann der Anhänger direkt ohne zeitraubendes Abkoppeln entleert werden. Ergänzung ist eine Krangabel mit hydraulischem Schwerpunktausgleich. Der Kran und das Fahrgestell sind so aufeinander abgestimmt, dass eine gewöhnliche Bürgersteigbreite als Stützfläche ausreicht, um die maximale Kran-Reichweite zu nutzen. Möglich machen das auch die 2 vertikal hochschwenkbaren, hinteren Stützen. Damit ließen sich Hindernisse gut umsteuern, meint Kreß. Außerdem glänzt das Gefährt durch „Traum-Maße“, wie 40 Tonnen Zug-Gesamtgewicht, 540 PS und 18,75 Meter Gesamtlänge.

Auch das Fahrerhaus lässt kaum Wünsche offen: rund 2 Meter Innenraum-Höhe, Kabine mit Liegefläche, Tipmatic-Getriebe inkl. Intarder, Luftzusatzheizung und Klimaanlage.

Die typische WEMO-tec Farbe in karminrot RAL 3002 brachten der Lkw und der Anhänger vom Werk aus bereits mit sich. Die Firmenbeschriftung hat der Zug in Fulda erhalten. Damit das Ganze zu den bereits vorhandenen 3 baugleichen Lastzügen im Gerüstbau passt. „Die vielen Aufträge sind mit dem bisherigen Fuhrpark nicht mehr zu schaffen“, so seine Begründung für den Kauf des Lkw-Zuges.


Kran-Lkw-Zug
Kran-Lkw-Zug
Kran-Lkw-Zug