Beratung & Kontakt


Fortbildungsmarathon

Fortbildungsmarathon

Abteilung Arbeitsbühnen hat im ersten Halbjahr 2014 intensiv in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter investiert.

Erwin Minich schaut in seine gesammelten Weiterbildungsunterlagen und muss dabei selbst staunen. Von Februar bis Mai dieses Jahres hat er gemeinsam mit Kolleginnen der Abteilung Arbeitsbühnen an 5 Weiterbildungen teilgenommen. „Angefangen haben wir im Februar mit Telefontraining der Confidos Akademie Hessen“, sagt der Disponent, „da waren alle meine Kolleginnen aus der Dispo und unsere Auszubildende dabei.“ Unter dem Titel „Der professionelle Draht zum Anrufer“ ging es an zwei Samstagen um vertriebs- und kundenorientiertes Telefonieren sowie um das souveräne Meistern von Beschwerden am Telefon. Welche Verkaufstaktik passt zu unserem Arbeitsbühnengeschäft? Wie lässt sich während des Telefonats Kundenbindung aufbauen? Diese und andere Fragen klärte Trainer Volker Wirth mit Theoriewissen, aber auch praktischen Telefonübungen.

Anerkennendes Zeichen

Am 10. März 2014 folgte eine eintägige Schulung der Firma Unic für den neuen Minikran MK B 350 des Weißenfelser Fuhrparks. Aufgeteilt in zwei Gruppen á drei Personen, erfuhren die sechs Disponenten, was der Kran aus der B-Reihe alles kann. Trainer Thomas Thielen sprach u. a. über Zubehörteile sowie Vor- und Nachteile des Gerätes. Die Bedienung erklärte er direkt an der Maschine auf dem Hof der WEMO-tec in Eichenzell.

Erwin Minich blättert weiter in seinen Unterlagen: „Dann habe ich mit drei Kolleginnen aus der Dispo am theoretischen Teil der IPAF-Schulung teilgenommen.“ Die Veranstaltung hat Nicole Ruppert als IPAF-Trainerin im Seminarraum der WEMO-tec geleitet. Im April schloss sich eine zweistündige Schulung zur Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) der Ikar GmbH in Eichenzell an. Neben Theorie zeigte Schulungsleiter Martin Leipold das Anlegen des Auffanggurtes sowie den Umgang mit dem Verbindungsmittel auf der Bühnen-Plattform. Alle Disponenten und ausgewählte Außendienstmitarbeiter nahmen in Kleingruppen daran teil. Den Abschluss des „Fortbildungsmarathons“ machte am 15.05.2014 die Manitou Geräteschulung der Domnick+Müller GmbH + Co. KG in Friedrichsdorf: Die Schulungsinhalte umfassten einen Mix aus theoretischen und praktischen Informationen zu den starren aber auch rotierenden Staplern.

Am Ball bleiben

„Nicht nur die Disposition, auch wir aus der Werkstatt waren auf Fortbildung“, erklärt Markus Orth. Zusammen mit Marco Nüchter und seinem Werkstatt-Kollegen Felix Dingeldein aus Groß-Umstadt nahm der Industriemechatroniker an einer 2-tägigen Monteurschulung des Herstellers Haulotte teil. Auch diese war konkret auf die Geräte der WEMO-tec ausgerichtet. In der Haulotte Niederlassung Bad Krozingen-Hausen im Breisgau ging es vom 05.-06.06.2014 um Scherenarbeits- und Teleskopmastarbeitsbühnen. Mechanischer Aufbau, Elektro-Schaltpläne, Kalibrieren der Maschinen – die Inhalte der beiden Tage waren abwechslungsreich. Dazu gab es Tipps für die Fehlerdiagnose und die Reparatur der einzelnen Gerätetypen.