Beratung & Kontakt


Brückenuntersichtgeräte-Schulung in Vacha

Brückenuntersichtgeräte-Schulung in Vacha

Eine Premiere für alle Beteiligten: Florian Becker vom technischen Innendienst der WEMO-tec und BU-Fahrer Thorsten Grau haben sieben Brückenprüfer der Deutschen Bahn im Umgang mit Brückenuntersichtgeräten unterwiesen.

WEMO-tec bietet regelmäßig Geräteschulungen für Kunden an, um für die notwendige Arbeitssicherheit zu sorgen und Anwendungsproblemen vorzubeugen. Am 24. Februar 2016 wurden erstmals Mitarbeiter der DB AG in der Bedienung von Brückenuntersichtgeräten unterrichtet – sowohl theoretisch als auch praktisch. Als Schulungsort für den Praxisteil wurde ein Gleis der RbT Regionalbahn Thüringen GmbH in Vacha genutzt, das von Markus Schmidt, Leiter der Anschlussbahn, zur Verfügung gestellt wurde.

 „Auf dem privaten Gleis konnten wir unter sehr realistischen Bedingungen schulen, ohne dass eine Fahrtstrecke der Deutschen Bahn gesperrt werden musste. Das hat prima geklappt“, erzählt Florian Becker, der die BU-Weiterbildung geplant und organisiert hat. „Die meisten Teilnehmer hatten schon einige Kenntnisse in der Bedienung von Brückenuntersichtgeräten zur Schulung mitgebracht, daher sind wir schnell zu guten Ergebnissen gekommen. Nachmittags durfte jeder mal ran ans Gerät und praktische Übungen unter Anleitung von Thorsten Grau absolvieren – wir hatten unser bewährtes MBL-1200 dabei, das die Deutsche Bahn häufig einsetzt“.
 

Brandheißes Mittagessen – aber nur beinahe

Vor dem praktischen Teil der Schulung mussten alle Teilnehmer eine theoretische Einführung im WEMO-tec-Hauptquartier in Eichenzell durchlaufen, im Anschluss war ein gemeinsames Mittagessen in einem Restaurant in Vacha vorgesehen. Fast wäre aus diesem Vorhaben nichts geworden. „In der Nacht vor der Schulung hat ein Kollege angerufen und mir mitgeteilt, dass das Nachbargebäude vom Restaurant in Flammen steht. Da ging mein Puls schlagartig in die Höhe – zum einen aus Sorge um die Menschen dort, zum anderen, weil ich befürchten musste, dass unser Veranstaltungsort wegen des Feuers nicht verfügbar sein würde. Glücklicherweise hielt sich der Schaden wohl in Grenzen, und wir mussten nicht in aller Eile nach einer Alternative suchen. Was für eine Erleichterung“, berichtet Becker.
 

Erfolgreiche Schulung mit Zertifikat

Am Ende des BU-Seminars konnten alle Teilnehmer ein Zertifikat in Empfang nehmen – aber erst, nachdem sie noch eine schriftliche Verständniskontrolle absolviert hatten. Diese „Klausur“ stellte aber keinen der Teilnehmer vor ernsthafte Probleme. „Die Brückenprüfer der DB AG waren allesamt sehr motiviert, freundlich und unkompliziert. Es hat wirklich Spaß gemacht, mit ihnen zu arbeiten – die Zeit verging wie im Flug“, so Florian Becker.  „Besonders gefreut habe ich mich über die sehr gute Zusammenarbeit mit meinem Kollegen Thorsten und dem Anschlussbahnleiter Markus Schmidt. Mit vereinten Kräften konnten wir ein optimales Ergebnis für die Deutsche Bahn in Karlsruhe abliefern“.


Links Manfred Huschka von der DB rechts Markus Schmidt RbT
Brückenuntersichtgeräte-Schulung in Vacha4
Brückenuntersichtgeräte-Schulung in Vacha